· 

Mit dem Heilpraktiker Thomas Spies im Gespräch

Advertorial

Gesundheit-Rhein-Nahe.de:

Wie sind Sie zur Heilpraktikerausbildung gekommen?

 

Thomas Spies:

Nach Abitur und Zivildienst in einem Krankenhaus habe ich zunächst Theologie studiert. Das schon immer vorhandene Interesse an Medizin und Heilpflanzen hat mich danach zum Beruf des Heilpraktikers gebracht. In der Ausbildung zum Heilpraktiker habe ich mich zum einen mit den medizinischen Grundlagen vertraut gemacht. Zum anderen habe ich in dieser Zeit nach einer Therapierichtung gesucht, die „ganzheitlich“ den Menschen betrachtet. Die Einheit von Körper, Geist und Seele sollte für meine therapeutische Tätigkeit die Basis bilden.

Gesundheit-Rhein-Nahe.de:

… und warum gerade TCM? 


Thomas Spies:
Die schon erwähnte ganzheitliche Sicht auf den Menschen mit all seinen Facetten ist ein wichtiger Bestandteil der TCM. Außerdem ist es eine personalisierte Medizin. Jeder Mensch wird ganz individuell behandelt. Faszinierend für mich ist nach wie vor, dass es in der TCM zwar auch um die Therapie eine Erkrankung geht. Fast noch wichtiger ist der TCM aber die Erhaltung der Gesundheit. Entsprechend sind die therapeutischen Handlungen auch immer so gestaltet, dass man möglichst gesund bleibt. Ganzheitlich, individuell, Behandlung und Vorbeugung – aus meiner Sicht eine perfekte Kombination.


Gesundheit-Rhein-Nahe.de:

Welche Therapien bieten Sie an?

 

Thomas Spies:

In meiner Praxis, die ich seit 2008 habe, arbeite ich mit den sogenannten fünf Säulen der TCM:

 

  • Akupunktur: die Behandlung mit Nadeln oder auch Fingern an verschiedenen Punkten auf dem Körper.
  • Tuina: die therapeutische Massage, die mit verschiedenen Grifftechniken Blockaden löst und das Qi zum Fließen bringt.
  • Kräutertherapie: mit chinesischen, aber auch europäischen Kräutern, die meist in Form von Tees oder Tropfen eingenommen werden.
  • Ernährung: ein ganz wichtiger Part in der TCM, vor allem, auch wenn es um „Gesund bleiben“ geht.
  • Qigong: Bewegungsabläufe als Unterstützung der therapeutischen Ziele.

Welche therapeutische Maßnahme bei welcher Erkrankung eingesetzt wird, bespreche ich zusammen mit dem Patienten.


Gesundheit-Rhein-Nahe.de:

Für welche Krankheiten eignet sich die TCM?


Thomas Spies:

Die TCM ist für die Behandlungen vieler Erkrankungen geeignet. Dazu gehören vor allem Schmerzen und Einschränkungen im Bewegungsapparat (z.B. Schulterschmerzen, muskuläre Verspannungen, Schmerzen in Knie, Hüfte, Rücken) und der große Bereich der Verdauung (Darmerkrankungen, Gewichtsprobleme etc.), sowie Hauterkrankungen, Erkrankungen der Atemwege, Allergien. Diese Auflistung ist nicht vollständig. Ob eine Behandlung mit TCM sinnvoll ist, lässt sich meist schon in einem kurzen Gespräch klären.



Naturheilpraxis Thomas Spies

Dietrich-Bonhoeffer-Str. 14

55268 Nieder-Olm

Fon +49 (0) 6136 / 7 61 99 79

Fax +49 (0) 6136 / 7 61 99 88

www.naturheilpraxis-spies.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0