Landrätin Bettina Dickes zum Schulanfang

„Ich freue mich für unsere Schülerinnen und Schüler sehr, dass ab kommender Woche die Schule wieder im Regelbetrieb starten wird“, sagt Landrätin Bettina Dickes. Nach der Rückmeldung des rheinland-pfälzischen Bildungsministeriums würde mit dem Beginn des neuen Schuljahres kein Blockunterricht wie vor den Ferien, mit einem wochenweisen Wechsel zwischen Präsenz und Homeschooling, mehr stattfinden. Alle Schülerinnen und Schüler könnten im Klassenverband den Unterricht starten. Auch eine Maskenpflicht im Unterricht sei vom Land ausdrücklich nicht vorgesehen. Abhängig vom Infektionsgeschehen könne sich dies auch ändern - aber dann gebe es seitens des Landkreises auch umfassende Informationen. „Gerüchte, nach denen an einzelnen Schulen der Regelbetrieb nach den Ferien nicht aufgenommen wird, entsprechen hier ausdrücklich nicht der Realität und auch nicht den Weisungen des Landes. Darüber bin ich dankbar, denn die Kinder und Jugendlichen brauchen auch wieder ein Stück Normalität, um erfolgreich lernen zu können. Ich wünsche in diesem Sinne schon jetzt allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start in das neue Schuljahr“.

 

Zugleich ruft die Landrätin aber auch dazu auf, die Vorsicht wegen der anhaltenden Corona-Pandemie nicht aus den Augen zu verlieren. „In den Schulgebäuden und auf den Schulhöfen besteht Maskenpflicht. In den Klassenräumen jedoch auf den Plätzen nicht“. Darüber hinaus bittet sie die Eltern ebenfalls darum, sorgsam zu bleiben. „Sollten Familien in Risikogebieten im Urlaub gewesen sein, müssen unbedingt die Vorgaben des Landes beachtet werden“. Kinder mit Krankheitssymptomen sollen zudem nicht in die Schule geschickt werden. „Es muss in unser aller Interesse sein, eine erneute Ausbreitung von Corona zu verhindern, um das Schuljahr zumindest weitgehend normal durchführen zu können. Dazu müssen wir alle unseren Teil beitragen“, so die Landrätin abschließend.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0