· 

Der Geschäftsführer der Kreuznacher Badgesellschaft zur Eröffnung Schwimmbäder und Kurbetriebe

Quelle: Badgesellschaft

Bad Kreuznach. „Das Hallenbad in der Kilianstraße steht für den Schwimmbetrieb wie in den Jahren zuvor ab Mitte September zur Verfügung. 

 

Die crucenia thermen und das Bäderhaus werden spätestens ab Anfang Oktober unter den gegebenen Hygiene-Regeln öffnen.“ erklärt Klaus-Dieter Dreesbach, Geschäftsführer der Kreuznacher Badgesellschaft. Die Totes-MeerSalzgrotte bleibt vorerst noch geschlossen. 

„Derzeit sehen wir  keine weiteren Lockerungen, was natürlich nachvollziehbar ist aufgrund der steigenden Infektionszahlen. Wir werden nun die Bädertechnik hochfahren und alles für die Öffnung bereit machen.“ ergänzt er.  

 

Weiterhin müssen in den jeweiligen Einrichtungen und damit auch in den Becken die Abstandsregeln von 1,5 Metern eingehalten werden. Dreesbach sagt weiter „Das Baden ist definitiv anders als vor der Pandemie, aber wir möchten den Vereinen und Kreuznacher Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, die Bäder unter diesen Regeln zu besuchen. Und letztendlich stärken wir damit auch die Stadt Bad Kreuznach und den Tourismus vor Ort, da die Bäder Gäste in die Stadt locken.“ 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0