· 

Corona: Warnstufe "orange" im Kreis Bad Kreuznach / Kitas betroffen

Foto Kreisverwaltung Bad Kreuznach
Foto Kreisverwaltung Bad Kreuznach

Coronaupdate (Stand 22.10.2020, 12.00 Uhr):

 

Die Zahl der seit Auftreten des ersten nachgewiesenen Falles mit dem Coronavirus infizierter Personen im Landkreis Bad Kreuznach ist seit dem letzten Update (21.10.2020, 12.00 Uhr) um 11 gestiegen und liegt bei insgesamt 471.

 

In der Gesamtzahl (471) enthalten sind auch die bisher insgesamt 340 (+1) aus der Quarantäne entlassenen Personen sowie die 8 verstorbenen Personen.

 

Aktuell stehen somit 123 nachgewiesen infizierte Personen aus dem Landkreis in der Betreuung des Gesundheitsamtes. Sieben dieser Personen befinden sich in stationärer Behandlung.

 

Betroffene Gebietskörperschaften:

Stadt Bad Kreuznach (65), Verbandsgemeinde Rüdesheim (14), Verbandsgemeinde Nahe-Glan (7), Verbandsgemeinde Bad Kreuznach (9), Verbandsgemeinde Langenlonsheim-Stromberg (15), Verbandsgemeinde Kirner-Land (13).

 

Neufälle pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche: 39 (gerundet).

 

Warnstufe orange:

Mit der Überschreitung des Inzidenzwertes von 35 Neufällen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern innerhalb von sieben Tagen springt die Corona-Ampel im Landkreis auf orange. Mit dem Erreichen dieser Warnstufe sollen erste Maßnahmen eingeleitet werden, die der Ausbreitung des Coronavirus entgegenwirkt. Die Kreisverwaltung wird hierzu mit dem Land eine Task Force bilden, um mögliche Maßnahmen abzustimmen.

Die Ermittlung des Wocheninzidenzwertes:

Die Wocheninzidenz ermittelt sich anhand der tatsächlichen Neuinfektionen innerhalb der vergangenen 7 Tage, die jedoch auf eine Nenngröße „pro 100.000 Einwohner“ heruntergerechnet werden muss. Im Landkreis Bad Kreuznach leben knapp 160.000 Menschen. Die gerundete Rechenformel lautet daher „Wochenwert der Neuinfektionen“ : 160.000 x 100.000. Für die heute ermittelte Wocheninzidenz heißt das:

 

Tatsächliche Neuinfektionen innerhalb der letzten 7 Tage:

Freitag, dem 16.10.2020: 6 Neuinfektionen

Samstag, dem 17.10. bis Montag, dem 19.10.2020: 22 Neuinfektionen

Dienstag, dem 20.10.2020: 9 Neuinfektionen

Mittwoch, dem 21.10.2020: 14 Neuinfektionen

Donnerstag, dem 22.10.2020: 11 Neuinfektionen

 

Demnach wurden in den vergangenen 7 Tagen 62 Neuinfektionen auf die Gesamtbevölkerung des Landkreises (knapp 160.000 Menschen) registriert.

 

Heruntergerechnet auf die Nenngröße „pro 100.000 Einwohner“ ergibt sich hieraus folgender Rechenweg (gerundet):

 

62 : 160.000 x 100.000 = 38,75 = gerundet 39

 

Da die Einwohnerzahl tatsächlich unter 160.000 Personen liegt, ist dieser Rechenweg die ganz grob skizzierte Möglichkeit, den Wocheninzidenzwert zu ermitteln. Genauer wird es, wenn der Prozentsatz 63,5 angewandt wird. 100.000 sind von der tatsächlichen Einwohnerzahl des Landkreises ungefähr 63,5 Prozent.

 

62 x 63,5 % = 39,37 = gerundet 39

 

Betroffene Kitas:

Zwischenzeitlich wurde in der Kita St. Wolfgang, Bad Kreuznach, sowie in der Kita Hackenheim jeweils eine Personen positiv auf das Corona-Virus getestet. Insgesamt mussten daher 40 Kinder und 5 Erzieher als Kontaktpersonen in Quarantäne geschickt werden. Die Stabstelle Corona lobt in diesem Zusammenhang die sehr gute Zusammenarbeit mit den Kitaleitungen.

 

Kreisverwaltung betroffen:

Auch der Verwaltungsbereich der Kreisverwaltung ist gegen Corona nicht immun. Denn gestern erreichte das positive Testergebnis einer hier beschäftigten Person die Stabstelle Corona. Die unmittelbaren Kontaktpersonen aus dem Arbeitsumfeld der infizierten Person wurden daraufhin in Quarantäne geschickt. Sie arbeiten nun im Homeoffice, sodass aktuell keine Einschränkungen im Dienstbetrieb zu befürchten sind.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0