· 

Melanie Hinkel: Was haben Deine Kopfschmerzen mit Deiner Ernährung zu tun?

Melanie Hinkel
Melanie Hinkel

Dir brummt häufig nach dem Essen der Schädel?

 

Dann kann es sein, dass Deine Kopfschmerzen durch die Ernährung bedingt sind. Unverträglichkeiten gegen bestimmte Nahrungsmittel oder spezifische Nahrungsbestandteile wie Glutamat, Aspartam oder Histamin können hinter deinen Kopfschmerzen stecken.

 

 

 

Nahrungsmittel wie Schokolade und Käse können Auslöser für Kopfschmerzen sein, letzteres vor allem für Menschen, die Histamin intolerant sind. Und oft ist einem das gar nicht bewusst.

 

Diese Lebensmittel stehen eng mit Kopfschmerzen in Verbindung:

  • Alkohol
  • Kaffee
  • Schokolade
  • Histamin
  • Viel Zucker
  • Aspartam
  • Geschmacksverstärker (Glutamat)

Wenn Du sogar unter Migräne leidest, solltest Du diese Lebensmittel besser meiden. 

Denn sie sind sogenannte Trigger, die eine Attacke auslösen können!

  • Alkohol
  • Zitrusfrüchte
  • Kaffee
  • Schokolade
  • Bananen
  • Eis
  • Käse
  • Schwarzer Tee
  • Zucker

ZUCKER ist einer der Hauptauslöser, der Stoffwechsel von Migräne-Patienten reagiert auf ein deutliches Absinken des Blutzuckerspiegels mit Kopfschmerzen und Heißhungerattacken auf Süßes.

Es muss also nicht immer der Griff zur Tablette sein, oft können wir schon vorher dagegen steuern.

Die richtige Ernährung ist also bei ständigen Kopfschmerzen und Migräne sehr wichtig, achte auf folgende Punkte bei Deiner Ernährung:

  • Vollwertkost
  • Halte Deinen Blutzuckerspiegel konstant
  • Achte auf Omega-3-Fettsäuren
  • Iss reichlich Vitamine und Mineralstoffe

Also achte genau darauf was Dein Körper Dir sagt.

 

Wenn Du das Gefühl hast, dass Du das alleine nicht schaffst, dann melde Dich gerne bei mir und wir schauen uns gemeinsam genau an was Deine Kopfschmerzen auslöst.

Mehr zu Melanie Hinkel hier.

 

Fragen an unser Redaktionsmitglied Melanie Hinkel über die
Redaktion an: 
info@gesundheit-rhein-nahe.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0