· 

Corona-Impfstationen im Kreis Bad Kreuznach

Andreas Prott- AdobeStock.com
Andreas Prott- AdobeStock.com

Die Planungen zur Umsetzung der Impfstation im Landkreis Bad Kreuznach sind bereits weit vorangeschritten.

Demnach steht inzwischen fest, dass die Impfstation in Bad Sobernheim eingerichtet wird. „Wir stehen in abschließenden Gesprächen zur Anmietung des ehemaligen Real-Marktes, um dort die Impfstation einzurichten“, erklärt Landrätin Bettina Dickes. Das Gebäude sei durch seine Größe, aber gerade auch durch Erreichbarkeit und viele Parkmöglichkeiten sehr gut geeignet, hierfür genutzt zu werden. Darüber hinaus liege Bad Sobernheim in der Mitte des Landkreises und sei damit aus allen Bereichen des Kreises relativ schnell erreichbar. Neben der abgeschlossenen Suche nach dem geeigneten Raum ist die Kreisverwaltung auch bereits dabei, Aufbau und Ablauf innerhalb des Gebäudes zu konkretisieren.

Abgeschlossen werden sollen die Planungs- und Vorbereitungsarbeiten bis Mitte Dezember. „Wir liegen hier gut in der Zeit“, berichtet hierzu die Landrätin. Die Vorgabe des Landes, bis Mitte Dezember die Impfstation einsatzbereit nach Vorgaben des Landes aufgebaut zu haben, werde man einhalten können.

Aktuell unklar ist unter anderem noch, wann genau der erste Impfstoff für die Impfzentren ausgeliefert wird und damit die Impfstation ihren Betrieb aufnehmen kann. Sollte dies bis zur fertigen Einrichtung der Impfstation noch nicht der Fall sein, werde man die zusätzliche Zeit zu nutzen wissen, um schon vor der ersten tatsächlichen Impfung das System zu optimieren. „All jene, die geimpft werden, sollen dies möglichst problemlos und zügig auch ermöglicht bekommen“. Aus den Erfahrungen der Abstrichstationen in Bad Sobernheim und Windesheim konnte die Kreisverwaltung bereits gute Erfahrungen sammeln, die nun auch auf die Impfstation übertragen werden.

 

Freiwillige Helfer gesucht:

Zur personellen Unterstützung der Impfstation in Bad Sobernheim und der Stabsstelle sucht die Kreisverwaltung freiwillige Helferinnen und Helfer aus medizinischen Berufen oder Verwaltungsberufen. Freiwillige können sich per Email an coronahelfer@kreis-badkreuznach.de für den Helferpool registrieren lassen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0