· 

Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer: Hilfe-Telefon zum Thema Corona-Schutzimpfung

Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meure / Foto Stadtverwaltung Bad Kreuznach
Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meure / Foto Stadtverwaltung Bad Kreuznach

Die Stadtverwaltung Bad Kreuznach ist für Bürgerinnen und Bürger ab sofort über ein Hilfe-Telefon zum Thema Corona-Schutzimpfung erreichbar.

Unter der Telefonnummer 0671-800-404 steht montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr ein Ansprechpartner zur Verfügung.

Alternativ können die Fragen auch schriftlich an impfunterstuetzung@bad-kreuznach.de gestellt werden. Die Verwaltung wird sich zeitnah mit den Anfragenden in Verbindung setzten.

 

Die Stadt schafft mit diesem Service eine zentrale Anlaufstelle für Menschen aus Bad Kreuznach, die Fragen rund um das Thema Impfung haben und nicht wissen, an wen sie sich wenden können. Über das Hilfe-Telefon können erste allgemeine Fragen zur Impfung, zum Ablauf und zur Erreichbarkeit des Impfzentrums in Bad Sobernheim geklärt werden. Bei Bedarf wird an die zuständigen Stellen weitervermittelt. Nicht behilflich sein kann die Stadtverwaltung beim Ausfüllen der für die Impfung notwendigen Formulare und bei medizinischen Fragen.

 

Ein Fahrdienst von Bad Kreuznach nach Bad Sobernheim für Seniorinnen und Senioren kann durch die Stadt nicht angeboten werden. „Sollte es sich um Einzelfälle handeln, die tatsächlich keine Hilfe durch Verwandte oder Nachbarn haben, werden wir aber für Unterstützung sorgen“, verspricht Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Brigitte Böhm (Mittwoch, 13 Januar 2021 18:32)

    Warum kann kein Seniorenfahrdienst nach Bad Sobernheim angeboten werden . Es gibt doch bestimmt genügend Reisebusse die im Moment keine Fahrten unternehmen können. Wäre eine gute Sache für unsere ältere Mitmenschen.Mfg . Böhm

  • #2

    Joachim Kübler (Donnerstag, 14 Januar 2021 16:13)

    Hallo Frau Böhm.
    Wir versuchen für Sie eine Antwort an der zuständigen Stelle zu bekommen. Haben Sie die o.g. Kontaktmöglichkeiten schon genutzt?