Darm: Gesund dank richtiger Bakterien

Henry Schmitt AdobeStockcom

Die Darmflora gezielt zu verändern, kann helfen, bis ins hohe Alter gesund zu bleiben. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie einer Forschergruppe aus Seattle (USA). Bleibt die Darmflora demnach stabil, werden keine neuen, ungewöhnlichen Bakterienarten angesiedelt, wirkt sich das schädlich auf die Gesundheit älterer Menschen aus. Ausgewertet wurden dafür die Gesundheitsdaten von 9000 Menschen zwischen 18 und 101 Jahren. Aufgabe der Wissenschaftler: Gezielt Bakterien zuführen, um die Darmflora zu verändern.


Mehr unter:

Darmflora zeigt Gesundheitsstatus im Alter an - Wissenschaft aktuell (wissenschaft-aktuell.de)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0