Wundheilungsstörungen: Durchblutung kleinster Gefäße gezielt anregen

Wundheilungsstörungen: Durchblutung kleinster Gefäße gezielt anregen

Die Bedeutung kleinster Blutgefäße und der Einfluss einer funktionierenden Mikrozirkulation* auf unsere Gesundheit werden unterschätzt. Hinter Wundheilungsstörungen, Gefäßerkrankungen oder chronischen Schmerzen kann eine mangelnde Mikrozirkulation stecken. Das bedeutet: Das Körpergewebe wird nicht bis in die allerkleinsten Gefäße durchblutet, somit nur unzureichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Bei der Diagnostik und Therapie von Erkrankungen findet dieser Zusammenhang oftmals...

mehr lesen

Wadenkrämpfe: Drei Tipps, die helfen

Muskeln sofort etwa 30 Sekunden dehnen. Dazu Zehen zum Knie ziehen, anschließend Waden ausgiebig massieren. Genus Magnesium esse. Top-Quellen (Milligramm-Wert pro 100 Gramm): Weizenkleie (500 mg) Kürbiskerne (400 mg), Cashewnüsse (265 mg), Vollkornreis (160 mg). Sofort ein großes Glas Mineralwasser mit mindestens 100 mg Magnesium/Liter trinken. www.aok.de/pk/magazin/koerper-psyche/muskel-skelett-system/was-hilft-gegen-wadenkraempfe/  

mehr lesen

Verbrennungen: Erst Wasser, dann Gel und Verband

Nur bei kleinflächigen Verbrennungen, etwa an der Hand, sofort mit möglichst fließendem (Leitungs-)Wasser kühlen. Die Temperatur des Wassers ist weniger bedeutsam. Kühlen auf die verbrannte Körperstelle begrenzen. Am Körperstamm darf nicht gekühlt werden. Im Gesicht kann mit feuchten Tüchern gekühlt werden, wobei die Atemwege immer frei bleiben müssen. Auf verbrannte Stelle Brandgel auftragen (Achtung: Bei offenen Wunden nur keimfrei abdecken und einen Arzt aufsuchen!). Gel kurz...

mehr lesen

Schwindelgefühl: Kreislauf stabilisieren

Schwindel hat vielfältige Ursachen, die jeweils unterschiedliche Therapien erfordern. Vor allem Frauen über 65 sind betroffen. Jede Dritte stürzt deshalb einmal jährlich. Unterschieden wird zwischen zentralem und peripherem Schwindel. Zentraler Schwindel entsteht durch Störungen im Gehirn, also etwa als Folge von Durchblutungsstörungen beim Schlaganfall oder durch Tumore. Peripherer Schwindel liegt vor, wenn das Gleichgewichtsorgan (Lagerungsschwindel) oder der Gleichgewichtsnerv (Morbus...

mehr lesen

Trockene Augen: Lidkanten-Pflege regt Tränenfluss an

Wird zu wenig Tränenflüssigkeit produziert oder verdunstet diese zu stark, sprechen Mediziner von Trockenen Augen. Betroffene leiden unter roten und brennenden Augen. Manche berichten auch über ein Fremdkörpergefühl. Neben Kontaktlinsen und trockener Heizungsluft können auch Erkrankungen wie Diabetes trockene Augen verursachen. Was kann man selbst oder der Arzt machen? Augen feucht halten mit Tränenersatzmitteln. Oft enthalten Präparate Hyaluronsäure, weil der Wirkstoff Wasser bindet, die...

mehr lesen

Kopfschmerzen: 20 Sauerkirschen essen

Forscher der University of Michigan empfehlen, statt einer Tablette Aspirin 500 bei Kopfschmerzen erst einmal 20 Sauerkirschen zu essen. Diese Menge würde dieselbe schmerzstillende Wirkung wie der Wirkstoff Acetylsalicylsäure in Aspirin entfalten. Der Grund hierfür seien Anthocyane, die als Farbstoffe in der Schale der Kirschen für deren rote Farbe verantwortlich sind und schmerzlindernd wirken. Je dunkler und saurer die Kirsche, desto stärker die schmerzstillende Wirkung....

mehr lesen
Stress-Test: Braucht meine Seele Hilfe?

Stress-Test: Braucht meine Seele Hilfe?

Einfach mal gestresst? Oder ist meine Seele ernsthaft krank? Auch wegen der Corona-Pandemie lässt sich diese Frage laut Professorin Ulrike Lüken, Psychologin an der Humboldt-Universität zu Berlin, derzeit nur schwer beantworten. Aber es gibt Anhaltspunkte zur Orientierung : Angst, Mutlosigkeit, Hilflosigkeit sind laut Ulrike Lüken normale Emotionen, mit denen viele auf außergewöhnliche Ereignisse wie die Corona-Pandemie reagieren. Aber: „Ein wichtiger Anhaltspunkt ist, wenn Sie stark und...

mehr lesen

Gesund trinken: Warum eine Leitungswasser-Analyse sinnvoll ist

Leitungswasser wird weder abgefüllt noch transportiert. Es erzeugt so im Schnitt fast 600 Mal weniger CO2 (Kohlendioxid) als jedes Mineralwasser aus der Flasche. Und gilt als eines der bestgeprüften Lebensmittel Deutschlands. Dennoch ist eine Leitungswasser-Analyse sinnvoll. Leitungswasser wird in aller Regel nur im hausinternen Leitungswassersystem mit Verunreinigungen belastet. Fließt das Wasser etwa heute noch durch Bleirohre, droht Bakterien-Gefahr. In ländlichen Gegenden beziehen...

mehr lesen