Müdigkeit und Depression / Was gegen trockene Augen hilft

sebra - AdobeStock.com

Gegen trockene Augen: Lüften, blinzeln, trinken

 

Lange Computerarbeit lässt die Augen nicht nur im Home-Office schneller ermüden und trockener werden. Auch Kopfschmerzen und Verspannungen gelten oft als Folge konzentrierter Bildschirmarbeit. Die besten Mittel, dem vorzubeugen sind:

Pausen machen und regelmäßig ein Ziel neben dem Bildschirm anvisieren

Stoßlüften zwischendurch

Häufig blinzeln

Ergonomisch gestalteter Arbeitsplatz

Ausreichend trinken

 

www.deutsche-medizinerauskunft.de/index.php?id=857&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=21585&cHash=62884b872e7ba89b19eb12b7123c18ee

 

 

Studie: Müdigkeit fördert schlechte Gedanken

 

Müde Frauen und Männer sind schlechter in der Lage, unangenehme Gedanken zu unterdrücken. So lautet das Ergebnis einer Studie der Universität York, England. Besonders belastend wirkt sich das auf Menschen mit Posttraumatischen Belastungsstörungen und Depressionen aus. Sie leiden häufig unter Schlafstörungen und werden dann an traumatische Erlebnisse erinnert.

 

www.spektrum.de/news/muedigkeit-sorgt-fuer-unschoene-erinnerungen/1843246

Kommentar schreiben

Kommentare: 0