Mittagsschlaf: Gene bestimmen Drang zum Nickerchen

WavebreakMediaMicro - AdobeStock.com
WavebreakMediaMicro - AdobeStock.com

  Der Drang zum kurzen Mittagsschlaf, häufig Powernap genannt, liegt in den Genen. Eine Studie zeigt, dass 123 Regionen im menschlichen Erbgut (Genom) mit dem Nickerchen-Verlangen in Verbindung stehen. Die Häufigkeit, Powernaps in den Tag zu integrieren, hängt ebenso mit Krankheiten zusammen. Die Forscher fanden heraus, dass Menschen mit Bluthochdruck oder Übergewicht eher zum Nickerchen neigen. 

 

www.stern.de/gesundheit/mittagsschlaf--studie-belegt-angeborenen-drang-zum-nickerchen--30416646.html

Kommentar schreiben

Kommentare: 0