Optische Kohärenztomografie (OTC): Netzhaut zeigt Herzinfarkt-Risiko an

koolsabuy - AdobeStock.com
koolsabuy - AdobeStock.com

In der Netzhaut (Retina) des Auges lassen sich Nervenzellen und Blutgefäße sehr gut untersuchen. Unverdeckt durch Haut, Muskeln oder Knochen werden Anomalien in Nerven und feinsten Äderchen mit Hilfe der optischen Kohärenztomografie (OCT) sichtbar gemacht. OCT-Schichtaufnahmen der Retina zeigen kleinste Infarkte in den

Kapillaren, die auf die Gefahr größerer Herz-Kreislauf-Erkrankungen hinweisen können, so eine amerikanische Studie.

www.aerzteblatt.de/nachrichten/121754/Augenhintergrund-zeigt-Herz-Kreislauf-

Risiko-an

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0