Studie belegt: Mehr Infektionskrankheiten durch Abholzung

jozsitoeroe- AdobeStock.com
jozsitoeroe- AdobeStock.com

Wälder tragen zu einem gesunden Planten und gesunden Menschen bei. Das haben Forscher bei Studien u.a. in Brasilien, Indonesien und Malaysia festgestellt. Demnach gibt es einen starken Zusammenhang zwischen Abholzungen und Epidemien wie Malaria und Ebola. Aber auch in Regionen mit großflächigen Ölpalmen-Plantagen treten häufiger Infektionskrankheiten auf. Möglicher Grund: Abholzung führt genauso wie monokulturelle Nutzung zum Verlust biologischer Vielfalt – und die entstandene Lebensräume begünstigen das Aufleben von Erregern und Krankheitsüberträgern.

 

www.aerzteblatt.de/nachrichten/122336/Studie-zeigt-Zusammenhang-von-Abholzung-und-Infektionskrankheiten

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0