· 

Landrätin Bettina Dickes zur Verwendung der Luca-App im Kreis KH

Jens Hertel - AdobeStock
Jens Hertel - AdobeStock

Luca-App als Werkzeug in der Kontaktnachverfolgung 

 

Mithilfe der Luca-App kann die Kontaktnachverfolgung zur Eindämmung der Corona-Pandemie nun auch digital stattfinden. Die bisherige Erfassung von Kontaktdaten auf Papier könnte dadurch ein Ende haben, bzw. deutlich reduziert werden.

 

Die Luca-App ermöglicht eine sichere und lückenlose und vor allem schnelle Kontaktnachverfolgung, wodurch laut Landrätin Bettina Dickes „ein weiterer Schritt in Richtung Normalität gegangen werden kann. Gerade durch die möglichen Lockerungen im Rahmen des „Perspektivplan Rheinland-Pfalz“ wollen wir Handel, Tourismus und Gastronomie eine größtmögliche Unterstützung bieten“.

 

Die kostenlose App ist sowohl für Gastgeber und Betreiber („Locations“), wie auch für den privaten Bereich konzipiert und kann freiwillig genutzt werden. 

 

Im Falle einer Corona-Erkrankung findet eine Datenanfrage durch die Stabsstelle an den Nutzer statt. Dieser kann die Daten via Schlüsseldatei oder TAN an die Corona-Stabsstelle freigeben. „Neben dem Aspekt der immensen Zeitersparnis für alle Beteiligten, liegt der Mehrwert vor allem im Bereich der automatischen Erstellung von Kontaktlisten und deren sicheren Übermittlung an die Stabsstelle Corona“, so Ron Budschat, Leiter der Stabsstelle Corona.

 

Private Nutzer können die Luca-App in den jeweiligen App Stores downloaden und auf dem Smartphone installieren. Aber auch ohne Smartphone ist eine Nutzung des Systems per Luca-Schlüsselanhänger möglich. Betreiber können sich auf der Luca Homepage einen Account anlegen. Wichtige Informationen zur Anmeldung findet man in Form eines Videos oder einer schriftlichen Anleitung unter folgendem Link: www.luca-app.de/mein-luca-2/ 

 

In diesem Zuge bindet die Verwaltung das zukünftig bundeseinheitliche Management- und Analysesystem „SORMAS“ ein, in welchem die über die Luca-App übermittelten relevanten Kontaktpersonen erfasst werden.

 

Weitere Informationen finden Sie auf www.kreis-badkreuznach.de

 

 

 

Quelle:

Kreisverwaltung Bad Kreuznach

Kommentar schreiben

Kommentare: 0