· 

Corona: Dr. Heike Kaster-Meurer freut sich über Sonderimpfaktion am 09. Juli im Pariser Viertel

Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meure / Foto Stadtverwaltung Bad Kreuznach
Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meure / Foto Stadtverwaltung Bad Kreuznach

Am Wochenende führt die Stadtverwaltung Bad Kreuznach gemeinsam mit dem Land Rheinpfalz-Pfalz an drei Tagen eine Corona-Sonderimpfaktion im Pariser Viertel durch. Rund 500 Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers können am Freitag, 9. Juli, von 13.30 bis 19 Uhr sowie am Samstag und Sonntag, 10. und 11. Juli, jeweils von 8.30 bis 16 Uhr geimpft werden. Im Quartierszentrum in der Planiger Straße 4 wird ein provisorisches Impfzentrum eingerichtet und durch das Deutsche Rote Kreuz (DRK), das Quartiersmanagement Soziale Stadt Pariser Viertel sowie ehrenamtliche Helferinnen und Helfer betreut.

 

 Die Stadt Bad Kreuznach möchte mit dieser Sonderimpfaktion gezielt Menschen in beengten Wohnsituationen ansprechen. Denn erfahrungsgemäß verbreiten sich Infektionen sehr schnell, wo vielen Menschen auf begrenztem Raum zusammen sind. Das Land Rheinland-Pfalz stellt der Stadt den Impfstoff „Johnson & Johnson“ zur Verfügung, sodass nur eine Impfung notwendig ist. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, ein Ausweisdokument muss mitgebracht werden. Um möglichst viele Menschen im Pariser Viertel zu erreichen, hängt das Quartiersmanagement zusätzlich Plakate auf.

 

Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer freut sich über die Umsetzung der Impfaktion im Pariser Viertel: „Jede Impfung hilft dabei, Menschen nachhaltig zu schützen, die Corona-Pandemie zurückzudrängen und weitere Lockerungen des öffentlichen Lebens möglich zu machen.“ Zugleich dankt sie allen Helferinnen und Helfern, die sich an der Sonderimpfaktion beruflich oder ehrenamtlich engagieren.

 

Rückfragen zur Impfaktion: Quartiersmanagement Soziale Stadt Pariser Viertel, Telefon 0671/970 519 97.

 

Quelle: Stadtverwaltung Bad Kreuznach

Kommentar schreiben

Kommentare: 0