Die vhs-Mitarbeiterinnen Angelika Jost und Dorothee Mennerich sowie vhs-Geschäftsführerin Tanja Cremer präsentieren das neue Programm für das 1. Halbjahr 2023. Foto: Stadtverwaltung Bad Kreuznach – Isabel Gemperlein.

Das vhs-Programm für das 1. Semester 2023 ist verfügbar.

Ab sofort steht das Volkshochschul-Angebot für das erste Halbjahr 2023 online. Zusätzlich liegt zeitnah auch das gedruckte Programmheft im Stadtgebiet zur Mitnahme aus, so zum Beispiel in der Stadtbibliothek, in der Tourist-Information, im Infobüro im Stadthaus sowie in der Geschäftsstelle der vhs in der Wilhelmstraße 7-11. Start des neuen Semesters ist am Montag, 30. Januar. Im Programm für das 1. Halbjahr 2023 mit dem Titelbild des Bad Kreuznacher Künstlers Peter Trautmann finden sich neben bewährten Kursen auch zahlreiche neue Veranstaltungsangebote.

Im Gesundheitsbereich hält ab dem neuen Semester die vegane Küche Einzug in das vhs-Programm: Erlernen und erleben kann man die Highlights der veganen Lebensweise. Genießen lassen sich jedoch auch die Geselligkeit und das gemeinsame Kochvergnügen in Kursen, die sich an anderen Ländern oder jahreszeitlichen Genüssen orientieren. Zusätzliche Entspannungs- und Resilienzkurse ergänzen das Gesundheitsangebot. Die Yoga-Kurse erfreuen sich weiterhin sehr großer Beliebtheit, entsprechend breit aufgestellt ist das Programm. Neu ist der Kurs „BreathWalk“, der Yoga mit Walking verbindet und im Freien stattfindet. Neben den bewährten Angeboten wir Pilates und Wirbelsäulengymnastik bietet die vhs einen neuen Kurs an, der einem fit und entspannt in das Wochenende bringt, „Mindful Cardio“. Zusätzlich zur körperlichen Anstrengung wird in diesem Kurs auch die mentale Fitness trainiert und der Geist angeregt. Verschiedene Tanzkurse runden das sportliche vhs-Angebot ab.

Die Semestereröffnung findet am Donnerstag, 19. Januar, um 18 Uhr in der Stadtbibliothek statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen vorbeizukommen und das Team der vhs und die Kursleitenden kennenzulernen.

Mehr unter: https://vhs-bad-kreuznach.de/

Quelle / Foto:
Stadtverwaltung Bad Kreuznach
ISABEL GEMPERLEIN

Mit Freunden teilen