Besonders der sekundäre Pflanzenstoff Resveratrol wird von Rotwein-Freunden gern als Argument für ihr Lieblingsgetränk angeführt. Als Antioxidans fängt Resveratrol freie Sauerstoffradikale ein, verlangsamt so die Zellalterung. Darüber hinaus soll sich Resveratrol positiv aufs Herz-Kreislauf-system auswirken sowie das Tumorwachstum hemmen. Das Gute: Resveratrol ist auch in alkoholfreiem Rotwein enthalte. Es kommt größtenteils in der Beerenhaut und in den Traubenkernen vor. Bisher konnten gesundheitliche Wirkungen von Resveratrol allerdings nur bei Studien mit Zellkulturen und in Tierversuchen nachgewiesen werden. Ob sich auch beim Menschen positive Effekte zeigen, wurde bislang noch nicht ausreichend belegt. 

 www.merkur.de/leben/gesundheit/alkoholfreier-wein-ist-gut-fuers-herz-welche-inhaltsstoffe-besonders-gesund-sind-zr-90985370.html

Mit Freunden teilen