Über Landesportal insbesondere für Dritt- und Viertimpfung anmelden

Wie der Impfkoordinator des Landkreises Alzey-Worms, Norbert Günther mitteilt, können ab Mittwoch, 7. September, im Impfzentrum in Alzey die an die Omikron-Virus-Variante BA.1 angepassten neuen Impfstoffe von Biontech und Moderna verimpft werden. Die Impfstoffe sind nur für Booster-Impfungen (also Dritt- oder Viertimpfung) zugelassen. Zu den vorhergehenden Zweit- bzw. Drittimpfungen bzw. zur Zweitimpfung und einer Infektion müssen mindestens sechs Monate (in Ausnahmefällen vier Monate) liegen. Der neue Impfstoff soll auch bereits eine bessere Wirksamkeit gegen die Virusvariante BA.4 und BA.5 zeigen.

„Bei der Dritt- oder Viertimpfung besteht ein Wahlrecht welche Impfstoffvariante eingesetzt werden soll. Da nicht sichergestellt ist, ob wir immer eine ausreichende Menge an Impfstoff der neuen Variante vorrätig haben, ist – um die Impfung mit diesem sicherzustellen – eine Anmeldung im Impfportal des Landes unter der Adresse https://impfen.rlp.de/de/termin/ unbedingt erforderlich“, betont Günther.

Beim freien Impfen könne der neue Impfstoff nur beschränkt nach Vorratslage vergeben werden. Für die Grundimmunisierung werden ausschließlich die bisher genutzten Impfstoffvarianten von Biontech und Moderna verwendet.

Als weitere Neuerung hat das Impfzentrum jetzt auch den Ganzvirus-Totimpfstoff Valneva im Bestand. Dieser Impfstoff wird im September nur, wie auch der Proteinimpfstoff Novavax, am 13., 21. und 30.  September von 10 bis 10.30 Uhr verimpft.

Anfang Oktober soll dann auch der an BA.4 und BA.5 angepasste Impfstoff im Alzeyer Impfzentrum zur Verfügung stehen.

Quelle:
Kreisverwaltung Alzey-Worms

Mit Freunden teilen