Rudolf Benz und Dr. Bernd Brunk referieren in Kirn über Kniegelenksarthrose. Bildquelle: Stiftung kreuznacher diakonie, Joschka Link

Mit zunehmendem Alter verschleißen unsere Gelenke. In Deutschland leiden etwa fünf Millionen Menschen an den Symptomen einer Arthrose. Vor allem ältere Menschen sind betroffen: ab dem 60. Lebensjahr gut die Hälfte der Frauen und ein Drittel der Männer. Doch eine reine Alterserkrankung ist die Arthrose nicht. Es kann auch junge Menschen treffen. In ihrem Vortrag „Wenn das Knie schmerzt“ klären Dr. med. Bernd Brunk, leitender Oberarzt der allgemeinen Orthopädie und Sektion Unfallchirurgie, und Oberarzt Rudolf Benz über mögliche Ursachen einer Kniegelenksarthrose und deren Behandlungsmöglichkeiten auf.

Der Gesundheitsvortrag des Diakonie Krankenhauses Kirn der Stiftung kreuznacher diakonie findet in Kooperation mit der VHS Kirn am 27. Februar 2023, um 17 Uhr, im Gesellschaftshaus in der Neuen Straße 13 in Kirn statt.

„Der menschliche Körper braucht grundsätzlich Bewegung. Fehlt diese, werden die Organe, die Muskulatur und das Skelett mit zu wenig Sauerstoff versorgt. Da viele Menschen in ihrem Berufsalltag häufig sitzen, begünstigt dies eine Arthrose, bei der der Gelenk-Knorpel abgenutzt ist. Dadurch können starke Schmerzen entstehen“, erklärt Dr. Bernd Brunk. „Neben fehlender Bewegung können auch Faktoren wie beruflich bedingte Fehlbelastungen und die Zunahme von Übergewicht und Adipositas auch bei jungen Menschen hinzukommen. Fängt man früh genug damit an, dann kann regelmäßiges Gehen dabei helfen, eine Arthrose zu verhindern“, ergänzt Rudolf Benz.

Im Vortrag erklärt das Team, wie die Kniegelenksarthrose diagnostiziert wird und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Mehr Informationen finden Sie hier https://www.kreuznacherdiakonie.de/krankenhaeuser/diakonie-krankenhaus-kirn/medizin-und-pflege/fachabteilungen/orthopaedie-und-unfallchirurgie-ii/

Quelle (Text/Foto)::
Stiftung kreuznacher diakonie / Joschka Link

Mit Freunden teilen