· 

Tipp von Friedlies Reschke: Pause für pflegende Angehörige

Die Pflegekasse unterstützt auch pflegende Angehörige, wenn diese in den Urlaub fahren oder einen Tagesausflug unternehmen wollen. Wenn Angehörige „verhindert“ sind, dann kann das Budget der „Verhinderungspflege“ in Höhe von 1.612 EUR (ab Pflegegrad 2) pro Jahr in Anspruch genommen werden. Geschulte Betreuungskräfte von einem bei der Pflegekasse zugelassenen Betreuungsdienst kommen stunden- oder auch tageweise (Über-Nacht-Betreuung ist ebenfalls möglich) ins Haus. Die geschulten Betreuungskräfte übernehmen alle Aufgaben des pflegenden Angehörigen.

 

Weitere Gelder

Wer das Budget der Kurzzeit-Pflege nicht für einen Aufenthalt in einem Pflegeheim benötigt, kann weitere 806 EUR für die Betreuung in den eigenen vier Wänden verwenden. Wichtig zu wissen ist: Beide Budgets verfallen zum Jahresende. Nicht genutzte Gelder sind nicht ins nächste Jahr übertragbar.

 

Insgesamt stehen bei Pflegegrad 2 rund 12.000 EUR im Jahr von der Pflegekasse für die Betreuung in der häuslichen Umgebung zur Verfügung. Diese können für die stundenweise Betreuung oder auch „am Stück“ genutzt werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0