Für pflegende Angehörige: Auszeit im Online-Pflegecafé der Selbsthilfe

Für pflegende Angehörige: Auszeit im Online-Pflegecafé der Selbsthilfe

  Zusammenkommen, Kraft tanken: Die Kontaktbüros PflegeSelbsthilfe der WeKISS und KISS Mainz des Paritätischen Landesverbandes Rheinland-Pfalz/Saarland laden am 15. September 2021 um 15 Uhr wieder ein zum Online-Café WIRtuell. „Auch einmal herzhaft über eine schräge Situation lachen, das tut super gut“ bemerkt eine Pflegende Angehörige beim Online-Pflegecafé. Froh, sich austauschen zu können, Erfahrungen zu teilen und von anderen zu hören, sprechen die Gäste sehr offen und lebhaft...

mehr lesen
Digitale Impfzertifikate schrittweise wieder in Apotheken erhältlich

Digitale Impfzertifikate schrittweise wieder in Apotheken erhältlich

Die Apotheken beginnen schrittweise wieder mit dem Ausstellen von digitalen Impfzertifikaten für Bürgerinnen und Bürger, die gegen das Coronavirus geimpft sind. Auf dem bundesweiten Verbraucherportal www.mein-apothekenmanager.de können sich die Menschen vorab informieren, welche Apotheke in ihrer Nähe diesen Service anbietet. Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und der Deutsche Apothekerverband (DAV) hatten in den vergangenen Tagen gemeinsam mit der gematik, IBM, dem...

mehr lesen

Impfen ohne Termin im Rhein-Hunsrück-Kreis – Impfbus kommt

Impfen ohne Termin im Rhein-Hunsrück-Kreis – Impfbus kommt

  Das Landesimpfzentrum Rhein-Hunsrück-Kreis in Simmern, Holzbacher Straße 4, verlängert die Sonderimpfaktion „Impfen ohne Termin für ERST-Impfungen“ (Impfstoff BioNTech).Es werden ausschließlich ERST-Impfungen für Erwachsene ab 18 Jahren durchgeführt. Den Termin für die Zweitimpfung erhalten Impfwillige direkt vor Ort. Zur Impfung ist lediglich der Personalausweis, wenn vorhanden der Impfpass und die Krankenkassenkarte (zur vereinfachten Datenerfassung, nicht zur Abrechnung)...

mehr lesen

Hunsrück Klinik Simmern: Schmerzarm und schnell wieder mobil nach Gelenkersatz

Ein Schritt zurück ins Leben „Ich hatte wahnsinnige Schmerzen und wusste oft nicht mehr, ob ich den Rückweg noch schaffe“, erzählt Manuela Steiner, wenn sie von ihren letzten Spaziergängen im Rheinböller Wald spricht. Der lebensfrohen 55-Jährigen, die eine Praxis für Naturheilkunde hat, machen starke Schmerzen im rechten Knie zu schaffen. Hilfesuchend wendet sie sich an die Orthopäden der Hunsrück Klinik Simmern. Schon zwei Jahre zuvor lässt Manuela Steiner ihr linkes Knie in Simmern...

mehr lesen

Stiftung kreuznacher diakonie wirkt Hebammenmangel mit neuem Projekt entgegen

TeleHebamme kommt per Video-Chat ins Wohnzimmer Wie schwierig es in Deutschland vielerorts ist, eine Hebamme zu finden, wissen viele Mütter aus eigener Erfahrung. Caroline Bienert aus Dörth hat zahlreiche Hebammen vor der Geburt ihrer Tochter angerufen und angeschrieben, bevor sie schließlich mit TeleHebamme Katharina Maucher in Kontakt kam. Bei der TeleHebamme handelt es sich um ein neues kostenloses Beratungsangebot der Stiftung kreuznacher diakonie. Es richtet sich an Mütter, die bis...

mehr lesen

Erneut zertifiziert: EndoProthetikZentrum Simmern

Erneut zertifiziert: EndoProthetikZentrum Simmern

Foto: v.l. Rudolf Benz (Koordinator des EndoProthetikZentrums) und Chefarzt Dr. med. Erik Rothenbach freuen sich über die erfolgreiche Rezertifizierung. Zertifizierungsstelle bestätigt hohe Versorgungsqualität an der Hunsrück Klinik Die Fachabteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie an der Hunsrück Klinik hat sich erfolgreich der Rezertifizierung als EndoProthetikZentrum (EPZ) gestellt. Das Zertifikat bescheinigt optimale Behandlungsabläufe und eine hohe medizinische Versorgungsqualität...

mehr lesen
Pflege in der Pandemie: Mitarbeitende in sozialen Einrichtungen brauchen Seelsorge

Pflege in der Pandemie: Mitarbeitende in sozialen Einrichtungen brauchen Seelsorge

Foto: Pfarrer Jörg Heidmann. Foto: Stiftung kreuznacher diakonie In den sozialen Netzwerken kursiert seit Monaten das Bild einer Pflegekraft aus Italien, die völlig erschöpft an einer Hauswand lehnt. Seit nunmehr fast einem Jahr dauert die COVID-19-Pandemie an. Für die, die in der Pflege von Kranken, Senioren und Menschen mit Behinderung arbeiten, ist der Ausnahmezustand zum Dauerzustand geworden. Die Seelsorger der Stiftung kreuznacher diakonie stehen in dieser Zeit nicht nur für...

mehr lesen
Hunsrück Klinik in Simmern: Anna Hübert begleitet Krebspatientinnen durch die Therapie

Hunsrück Klinik in Simmern: Anna Hübert begleitet Krebspatientinnen durch die Therapie

Anna Hübert strahlt Ruhe, Mitgefühl und Sicherheit aus. Eigenschaften, die im Umgang mit ihren Patientinnen auf der gynäkologischen Station der Hunsrück Klinik in Simmern wertvoll sind. Als Brustkrankenschwester begleitet und unterstützt sie von Brustkrebs betroffene Frauen von der stationären Aufnahme, über die Therapie bis hin zur Nachsorge. In Deutschland erkranken jährlich rund 70.000 Frauen an Brustkrebs. Obwohl Brustkrebs damit zu den häufigsten Krebserkrankungen gehört, ist die...

mehr lesen